Zum Inhalt springen

Richtig neu: Julia Maier

14.12.2021

Richtig neu: Julia Maier

Wie isst es wohl als Referentin für SMD International zu arbeiten, wo bekanntlich am meisten und speziellsten gegessen wird? Seit Oktober hat Julia Maier Zeit das herauszufinden

Auf was hatte ich mich da eingelassen? Auslandsemester in einem arabischen Land, in dem ich niemanden kannte und die Landesprache wenig beherrschte. Ich saß in einem Bus auf dem Weg zur Uni, war mir aber nicht sicher, wo genau ich aussteigen musste und wie ich den Bus dazu bringen konnte, anzuhalten (wie ich später herausfand: mit einer Münze an die Fensterscheibe klopfen).

Vermutlich sah man mir meine Unsicherheit und Hilflosigkeit an. Unerwartet trat eine junge Frau auf mich zu und fragte, ob ich wie sie an der Uni studiere. Zuerst etwas misstrauisch, dann aber sehr froh, dass hier jemand war, der mir seine Hilfe anbot, ließ ich mich auf ein Gespräch ein. Diese Begegnung war der Beginn einer bis heute andauernden Freundschaft. Wie mir damals geht es vielen der 400.000 ausländischen Studis heute in Deutschland. Was für eine Chance! Wir dürfen auf sie zugehen und echte Freundschaft anbieten. Wir dürfen auch von Jesus erzählen und zu internationalen Angeboten einladen. Da kann vieles passieren: Ich denke an innerlich veränderte Studenten, die in ihre Heimat zurückkehren und dort ihren Glauben leben. Oder sich engagiert in unsere SMD-Gruppen einbringen und andere inspirieren. Wenn ich an die Auswirkungen von internationaler Studierendenarbeit denke, dann hüpft mein Herz vor Begeisterung!

Nun übernehme ich die Stelle als Referentin für Hochschul-SMD International. Da will ich euch zu solchen Begegnungen ermutigen! Und dann bin ich gespannt zu erleben, wie Jesus die Herzen von internationalen Studis berührt, bewegt und verändert – und unsere gleich mit!